FABI Borken

Gesellschaft - Politik - Umwelt

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung - auch für junge Menschen?

Referent*in

Monika Stammeijer

Fachbereich

Gesellschaft - Politik - Umwelt

Kursort

Borken; Fabi; Seminarraum groß

Vorsorge, auch in jungen Jahren?
Niemand ist vor schweren Krankheiten und Unfällen sicher. Deshalb ist die rechtliche Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung auch für junge Menschen eine sinnvolle Sache. Gerade junge Eltern sollten früher an später denken und ihre Familien auf besondere Lebensumstände vorbereiten.
Denn zunehmend mehr Menschen wünschen sich ein weitgehend selbst bestimmtes Leben und auch Sterben. Sie möchten existentielle Fragen selbst regeln, so auch für Zeiten, in denen sie nicht mehr in der Lage sind, ihre Wünsche bezüglich ärztlicher Behandlung, aber auch Behandlungsabbruch oder Nichtbehandlung etc. zu äußern. In einer Patientenverfügung, oft auch Vorsorgevollmacht genannt, äußern sie ihre Vorstellungen im gesundheitlichen Bereich für den Fall, dass sie einmal entscheidungs- bzw. einwilligungsunfähig werden sollten, so z.B. in einem komatösen Zustand. Diese Verfügungen sind ein wichtiges Indiz für den mutmaßlichen entscheidungsfähigen Patienten.
Der Vortrag gibt Antworten auf wichtige Fragen rund um die Patientenverfügung im Allgemeinen und erläutert, was bei der Erstellung zu beachten ist.
zurück zur Übersicht

Kursinformationen

Kursnummer

Y1224-021

Datum

Mi 26.04.2023

Uhrzeit

20:00 - 21:30 Uhr

Dauer

1 x Termine

5,00€

Dieser Kurs läuft bereits. Bei einer Anmeldung können abweichende Preise aufteten.

Bei Mehrfachanmeldung ist eine Onlineermäßigung nicht möglich. Bitte bei Kursbeginn bei der Kursleitung melden.